Home Kraftfahrer Ladungssicherung ADR/GGVSEB Kranführer Gartenbau Motorkettensäge Hubarbeitsbühne Erdbaumaschinen Baustellensicherung Lager/Logistik Gabelstapler Arbeitssicherheit Brandschutz SCC / SGU / AMS Wir über uns Kontakt Termine 2015 Termine 2016 AGBs Impressum

Home
Büro




Willkommen auf unserer Homepage!

Schön, dass wir Sie auf unseren Internetseiten begrüßen dürfen. Wir hoffen, dass Sie die gesuchten Informationen leicht finden und wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

In unserem Haus arbeiten Fachkräfte mit fundierten Kenntnissen aus unterschiedlichsten Disziplinen Hand in Hand. Als Spezialist im Bereich der Aus- und Weiterbildung und der damit verbundenen BG konformen Durchführung und Dokumentation bieten wir Ihnen mit unseren anerkannten, erfahrenen Ausbildern und Referenten Fachinformationen und Seminare zu folgenden Themen:

markierung Transport/Logistik, Berufskraftfahrer Qualifikation, Ladungssicherung, markierung Gefahrgut ADR / GGVSEB, Brücken- und Portalkranführer, markierung Lkw - Ladekran, Mobil- und Turmdrehkran Erdbaumaschinenführer für Bagger und Radlader, Gartenbau, Baumpflege, Motorkettensäge ASB 1 und ASB 2, GUV Module 1 - 5 Hubarbeitsbühnen, Lager / Logistik, Flurförderzeuge / Gabelstapler, Baustellensicherung, markierung Brandschutz, Arbeitssicherheit, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sach- u. Fachkunde BGR 128; TRGS 524

Aus- und Weiterbildung, Kreativität und Motivation waren schon immer unerlässlich und sind es heute umso mehr. Sie stellen den langfristigen Unternehmenserfolg sicher. Der Mensch steht bei uns dabei im Mittelpunkt - Menschen und ihre Arbeit sind der Motor eines jeden Unternehmens. Aber nur eine systematische und gut strukturierte Arbeit aller Mitarbeiter stellt die gemeinsame Zielerreichung von uns und unseren Kunden sicher.
In unserer schnelllebigen Zeit ist nichts mehr so, wie es einmal war. Während gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Entwertung des damaligen Wissens etwa vierzig bis fünfzig Jahre dauerte, rechnen Lernforscher heute mit ca. sechs bis zwölf Monaten bei besonders spezifischen Wissensstoffen, insbesondere im Bereich des technischen Wissens.
Auch in der Bildungspolitik gilt schon seit längerem der Lehrsatz, dass Stillstand praktisch immer Rückschritt bedeutet, weil die Entwertung unseres einmal gelernten Wissens immer schneller voranschreitet. Durch ständige Veränderungsprozesse in der Wirtschaft ist Lernen heutzutage ein alltäglicher Akt, egal ob im Beruf oder Privat.
Globalisierung und ein rasanter technischer Wandel zwingen uns, unser Wissen immer wieder auf den neuesten Stand zu aktualisieren und an ständig neue Gegebenheiten anzupassen. Um in unserer Leistungsgesellschaft dem ständig wachsenden Druck gerecht zu werden, müssen wir selbst einen Teil der Verantwortung dafür übernehmen, die eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu wahren und Weiterbildungsangebote zu nutzen. Man sollte Gesetze, Verordnungen und Richtlinien nicht nur als bloße Pflicht oder sogar als Bürde sehen, sondern die Chancen und Möglichkeiten nutzen, die eine zeitgemäße Aus - und Weiterbildung bietet.
Wir bieten Ihnen professionell durchgeführte Seminare und Schulungen in entspannter Atmosphäre zu günstigen Konditionen an. Nutzen Sie unsere Angebote für Ihre Chancen und tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen interessierten Menschen aus. Wissen wächst, wenn es geteilt wird. Unser kleines, leistungsfähiges Unternehmen steht für Qualität in Puncto Weiterbildung. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung. Ob per E-Mail, FAX, telefonisch oder vor Ort bei uns: Unter Kontakt finden Sie dazu die notwendigen Adressen und Angaben.


Hubert Pohl & Karl - Heinz Windmüller

Gerne übernehmen wir für Sie in ihrer Firma, außer den Mitarbeiterschulungen und der Tätigkeit als externer Gefahrgutbeauftragter, die sicherheitstechnische Betreuung in Ihrem Unternehmen als externe Fachkraft für Arbeitssicherheit!

Unsere Kompetenz für Ihr Unternehmen!


Informationen zu Förderungsmöglichkeiten Ihrer Weiterbildung:

Um berufliche Weiterbildung für mehr Menschen in NRW attraktiv zu machen, bietet die Landesregierung mit dem Bildungsscheck NRW unter dem Motto "Machen Sie das Sie weiter kommen!" finanzielle Unterstützung an. Zielsetzung für den Einsatz der ESF-geförderten Bildungsschecks ist die Erhöhung der beruflichen Weiterbildung. Was wird grundsätzlich gefördert? Es werden Maßnahmen, die dem Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit und Weiterbildung, die der beruflichen Qualifizierung dienen, gefördert. Hier sind sowohl die Beschäftigten als auch die Betriebe selbst angesprochen.

Erhalten können den Bildungsscheck Unternehmen mit maximal 250 Beschäftigten und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, egal ob Lohn oder Gehaltsempfänger. Unter bestimmten Voraussetzungen steht der Bildungsscheck auch für Berufsrückkehrende sowie Existenzgründerinnen und Existenzgründer (in den ersten fünf Jahren) zur Verfügung. Sogar mithelfende Familienangehörige, Mitarbeitern gleichgestellte Personen oder auch nur geringfügig Beschäftigte können gefördert werden.

Eine kostenlose Beratung ist verpflichtend. übernommen werden anfallende Kursgebühren bis zur Hälfte, höchstens jedoch 2000 Euro pro Bildungsscheck. Die finanziellen Mittel stammen aus dem Europäischen Sozialfonds.

Die Unternehmen oder einzelne Beschäftigte erhalten den Scheck bei einer der zahlreichen Beratungsstellen und geben diesen zusammen mit der Anmeldung bei einem anerkannten Träger der Weiterbildung ab.Das Land übernimmt 50 Prozent der Kosten bis maximal 2000 Euro, den Rest zahlt der Bildungsscheckempfänger oder der Betrieb.

Wir möchten darauf hin weisen, dass mit Hilfe der Bildungsschecks insbesondere auch unser Weiterbildungsangebot genutzt werden kann. In diesem Zusammenhang ist es hilfreich, wenn Sie als Unternehmen, das einen oder mehrere Bildungsschecks in Anspruch nehmen möchte, die Beratungsstelle ausdrücklich auf ein bestimmtes Weiterbildungsangebot, etwa die Gefahrgutfahrer-, Motorsägeschulung (ASB 1) oder die Erdbaumaschinenführer Ausbildung aufmerksam machen.

Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigen sollten in jedem Fall prüfen, inwiefern sie das Projekt "Bildungsscheck" nutzen können, um ihre Weiterbildungskosten zu optimieren.

Wichtig:
Wenn ein Bildungsscheck in Anspruch genommen werden soll, muss dieser vor der Anmeldung zur Weiterbildung beantragt und mit der Anmeldung eingereicht werden. Die restlichen Lehrgangskosten müssen bis zum Lehrgangsbeginn oder früher auf unser Konto eingezahlt oder überwiesen werden.

Detaillierte Informationen zum Bildungsscheck und den Beratungsstellen finden Sie unter: www.bildungsscheck.nrw.de

Eine weitere Förderungsmöglichkeit ist die Bildungsprämie. Auch hier können unter bestimmten Voraussetzungen 50% (max. 500 €) zu Ihren Weiterbildungskosten vom Staat zugesteuert werden. Mehr Infos zur Bildungsprämie gibt es unter: www.bildungspraemie.info